11.06.2021 | Beach Body – Schönheit von Kopf bis Fuß

Mit dem Strahlen der Sonne können wir endlich unsere Hüllen fallen lassen – dicke Schals, warme Pullover und lange Hosen dürfen endlich im Schrank bleiben. Jetzt sind die Tops, die kurzen Hosen, die Sommerkleider und Flip-Flops an der Reihe. Damit wir mit so wenig Kleidung auch gut aussehen, sollten wir unserem Körper ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Klar: Zur Schönheitskönigin werden wir vielleicht nicht gekürt, aber gepflegt aussehen - das können wir! Wir haben ein paar ganz einfache Tipps für Ihre Schönheit.
 
[mehr...]

28.05.2021 | Ätherische Öle für Schönheit und Gesundheit

Wussten Sie schon, dass Lavendelöl Schnittwunden heilt und Pfefferminzöl bei Übelkeit hilft? Ätherische Öle können eine Vielzahl von körperlichen und seelischen Beschwerden sanft lindern - von Kopfschmerzen bis Übelkeit, von Schlaflosigkeit bis Konzentrationsmangel. Viele ätherische Öle haben eine antibakterielle, antivirale oder fungizide Wirkung, so dass sie - mit richtiger Kenntnis eingesetzt - hervorragende Dienste leisten können.
 
 
Für Ihre kleine Hausapotheke mit ätherischen Ölen benötigen Sie nur fünf Öle: Lavendel, Pfefferminze, Teebaum, Zitrone und Cajeput reichen bereits aus, um zahlreiche Beschwerden wirkungsvoll behandeln zu können.

Alleskönner Lavendel
Lavendel fein wirkt ausgleichend, beruhigend, stärkend und aufbauend. Das Öl reinigt und klärt die Haut, ohne sie zu reizen und verbessert die Heilung geschädigter, verletzter und gestresster Haut. Die  Inhaltsstoffe aktivieren körpereigene Botenstoffe, die unter anderem entspannend, angst- und krampflösend wirken, besitzen eine beruhigende Wirkung auf das gesamte Zentralnervensystem und steigern das geistig-seelische Wohlbefinden. Dazu kommen unter anderem schmerzstillende Inhaltsstoffe.
Schnelle Hilfe u.a. bei Verbrennungen, Schürfwunden oder Insektenstichen: Träufeln Sie das Öl pur auf die betroffenen Stellen, verdünnen Sie bei Verdauungsproblemen 3-5 Tropfen mit 10 ml Mandelöl und massieren Sie diese Mischung in der Magengegend ein. Geben Sie bei Schlafstörungen 1-2 Tropfen auf ein Taschentuch und legen Sie das Tuch neben das Kopfkissen.
Lavendel extra, der Berglavendel mit mehr als 300 Inhaltsstoffen, gehört in die Notfall-Apotheke: Das Öl kann pur aufgetragen werden. Lavandin, eine Kreuzung zwischen Speik-Lavendel und dem Berglavendel mit dem Inhaltsstoff Kampher, der so genannte Desinfektions- und Reinigungslavendel, wirkt - anders als die beiden anderen Öle - deutlich anregender. Er eignet sich zum Klären von Räumen, bei Mottenbefall und gegen Ungeziefer (nicht bei Kindern unter drei Jahren anwenden und in der Schwangerschaft nicht zu hoch dosieren).

Pfefferminze
Bei der Echten Pfefferminze wird der Duft durch den Hauptinhaltsstoff Menthol bestimmt, der auch den kühlenden Effekt bewirkt. Nach dem Auftragen wird die Durchblutung verstärkt, gefolgt von einem kurzen Wärmegefühl, Wärme und Kühle wechseln sich immer wieder ab.
Schnelle Hilfe u.a. bei Übelkeit oder Müdigkeit: 1 Tropfen auf ein Taschentuch geben und
daran riechen oder 1 Tropfen auf der Zunge zergehen lassen (regt den Gallenfluss an).
 
Die vielseitige Zitrone
Zitronenöl hat antivirale und antibakterielle Eigenschaften. Besonders hilfreich ist es in der Erkältungszeit. Es wirkt zudem nervenberuhigend, gilt als sehr konzentrationsfördernd - ideal bei Stress und Erschöpfung. Bei der Behandlung von Cellulite unterstützt es die Tonisierung der Haut und des Bindegewebes.
• Schnelle Hilfe u.a. bei Fieber: 1 TL Meersalz und 5 Tropfen Zitrone in 1l warmes Wasser geben und Baumwolltücher darin eintauchen, auswringen und um die Waden wickeln. Bei Konzentrationsmangel 1-2 Tropfen auf einen Duftstein geben und inhalieren.
 
Teebaumöl gegen Keime
Teebaumöl zählt nachweislich zu den Mitteln mit großem Breitbandspektrum gegen Bakterien, Viren und diverse Pilze.
Schnelle Hilfe u.a. bei Nagelpilz: 1-2 Tropfen auf ein Wattestäbchen träufeln und unter den Nagel bringen, bei Herpes (am besten beim ersten Anflug!) und Warzen auf die befallene Stelle auftragen, bei Zahnfleischbluten das Zahnfleisch mit 1 Tropfen behandeln.
Teebaum ist besonders empfindlich und reagiert beim Öffnen des Fläschchen auf Sauerstoff. Dann kann es zu Hautreizungen kommen. Kaufen Sie deshalb am besten nur kleine Fläschchen mit fünf Millilitern Inhalt und verbrauchen Sie es innerhalb eines Jahres.
 
Allheilmittel Cajeput
Cajeput ist in den asiatischen Ländern seit alters her bekannt als Allheilmittel. Es ist ein Antiseptikum (keimtötendes Mittel) und bewährtes ätherisches Öl bei Erkältungskrankheiten. Cajeput wirkt stark antiviral und steigert die Abwehr. Es ist verträglicher als Eukalyptus- und Pfefferminz-Öl und deshalb in der Hausapotheke für Kinder und alte Menschen von großem Wert. Die durchblutungsfördernden Inhaltsstoffe von Cajeput in einem Massageöl versorgen überbeanspruchte Muskelpartien mit mehr Sauerstoff und mindern zugleich die Schmerzen.
Schnelle Hilfe u.a. bei Ohrenschmerzen: 1 Tropfen auf den Finger geben und in die Kopfhaut hinter dem Ohr einmassieren, bei Zahnschmerzen 1-2 Tropfen in die betroffene Zahn- und Mundhöhlenstelle mit dem Finger einreihen. Bei schmerzenden Krampfadern 6 Tropfen Cajeput mit 10 ml Mandel- oder Sesamöl mischen und die betreffenden Stellen sanft einreiben – aber gehen Sie auf alle Fälle zum Arzt!

Ölmischungen zum Ausprobieren:
Balance für Körper & Seele
Diese Mischung für eine wohltuende Rückenmassage hilft Ihnen, zur Ruhe zu kommen und Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen. Mischen Sie dafür 30 ml Mandelöl, 3 Tropfen Lavendel fein, 2 Tropfen Lavendel extra, 2 Tropfen Palmarosa, 1 Tropfen Orange, 1 Tropfen Zeder. Verwenden Sie es auch zum Einreiben von Brust, Stirn, Nacken und Halswirbelsäule und vor dem Schlafengehen.

Gegen Kopfschmerzen:
Mischen Sie 10 ml Mandelöl, 3 Tropfen Pfefferminze, 1 Tropfen Neroli 10%, 2 Tropfen Zitrone und massieren Sie Schläfen, Stirn und Nacken.
 
Sie können sich auch weitere acht Öle besorgen, die gegen spezielle Beschwerden helfen: Immortelle gegen blauen Flecken und Sportverletzungen, Latschenkiefer gegen Gelenkschmerzen, Lemongrass weckt die Lebensgeister, Manuka ist das Antibiotikum aus der Natur, Neroli gilt als Seelentröster, Orange, Palmarosa und Zeder verleihen innere Kraft

Wenn Sie mehr über dieses spannende Thema lesen möchten, finden Sie rund 200 Beschwerdebilder und 250 Rezepturen zum Selbermachen im Buch "Ratgeber Hausapotheke" von Maria M. Kettenring.
 

20.05.2021 | So klappt es mit dem Sport - auch bei Übergewicht!

Wenn Sie Übergewicht loswerden möchten, spielen Sport und Bewegung – neben der Ernährung – eine ganz wichtige Rolle. Zum einen wird durch körperliche Tätigkeiten der Kalorienverbrauch erhöht, zum anderen kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und Sie verbessern Ihre Leistungsfähigkeit.
Gerade zu Anfang eines bewegteren Lebens steht einem bei Übergewicht der eigene Körper einfach im Weg: Beweglichkeit und körperliche Belastbarkeit sind teilweise noch eingeschränkt. Diese Tipps helfen Ihnen, das eine oder andere Hemmnis zu überwinden:
[mehr...]

12.05.2021 | Venengymnastik to go

Wenn Sie den ganzen Tag sitzen oder stehen, sind abends möglicherweise Ihre Beine geschwollen und fühlen sich schwer und müde an. Lassen Sie sich nun nicht einfach auf Ihr Sofa fallen, sondern gönnen Sie Ihren Beinen ein kurzes, aber gezieltes Training. Aktivieren und kräftigen Sie die Beinmuskulatur, damit die Stauungen zurückgehen und Ihre Gefäße fit bleiben.
 
[mehr...]

07.05.2021 | Beckenbodentraining? Ja bitte!

Es gibt unzählige Gründe, die für ein regelmäßiges Beckenbodentraining sprechen. Dieser wichtige Muskel hat schließlich ganz zentrale Aufgaben in unserem Körper zu erfüllen: Er sorgt für eine aufrechte Haltung, einen guten venösen Rückstrom des Blutes aus den Beinen, eine vertiefte Atmung und erfüllte Sexualität. Ein starker Beckenboden verhindert Inkontinenzprobleme, die wir wahrnehmen wenn wir z.B. beim Lachen, Niesen oder Hüpfen Urintröpfchen verlieren. Der Beckenboden gibt nicht nur körperlichen Halt, sondern auch psychischen: In ihm wurzelt die Vitalenergie unseres Körpers. Ein aktiver, gesunder Beckenboden sorgt für mehr körperliche und geistige Energie.
 
[mehr...]

30.04.2021 | Ungeliebte Orangenhaut

Als Orangenhaut oder Cellulite bezeichnen wir die dellige Haut an Po und Oberschenkeln. Die Hormone oder eine genetische Veranlagung können die Ursache sein. Eine schlechte Durchblutung, die Anreicherung von Fett im Gewebe und eine ungesunde Lebensweise verstärken diesen Effekt jedoch. Und genau dagegen können wir etwas tun!
 
[mehr...]

23.04.2021 | 10 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Nicht immer bekommen wir genügend Schlaf. Um den Schlaf gebracht zu werden – aus welchem Grund auch immer! – laugt uns aus und raubt uns die Energie. Erst einmal die gute Nachricht: Wir können ihn nachholen, sagen Wissenschaftler. Zum Beispiel mit halbstündigen Powernaps oder in vierstündigen Schlafeinheiten, über den Tag verteilt. Sehr tröstlich! Dennoch: Wir haben für Sie 10 Tipps für eine erholsame Nachtruhe zusammengestellt.
 
[mehr...]

16.04.2021 | Der richtige Sport für Ihr Alter

Sport macht glücklich! Sport hält jung! Für Sport ist man nie zu alt - auch wenn Sie noch nie Sport getrieben haben. Doch wie anfangen, wenn Sie bereits beim Anblick von Laufschuhen ins Schwitzen geraten? Wir erzählen Ihnen, mit welchen Sportarten Sie - egal in welchem Alter - fit, jung und gesund werden können.
 
[mehr...]