18.04.2019 | 5 Frühlingstipps für mehr Ausstrahlung und Selbstbewusstsein!

Die Ausrede, jugendliches Aussehen hätte überwiegend mit den guten Genen zu tun, gilt schon lange nicht mehr. Wir verraten Ihnen 5 Tipps, was Sie tun können, um jeden Tag frisch und jugendlich zu wirken und mit sich zufrieden zu sein. Und das ohne viel Aufwand!
 
[mehr...]

11.04.2019 | Der Frühling weckt unsere Lebensgeister!

Wenn die Frühjahrsmüdigkeit uns gähnen lässt, sind wir in Wirklichkeit des Winters müde. Der Körper muss sich von den zweistelligen Minusgraden der vergangenen Monate auf zweistellige Pluswerte umstellen. Da braucht der ohnehin durch Licht- und Bewegungsmangel geschwächte Organismus ordentlich Energie.
 
Es mag immerhin ein Trost sein, dass wir nicht allein sind: Mehr als die Hälfte der Bevölkerung klagt zwischen März und Mai über ein ausgeprägtes Schlafbedürfnis, über Abgeschlagenheit, Schwindel, Kreislaufschwäche oder Gereiztheit. Einer der Gründe für solche Symptome ist die plötzliche Wärme, durch die sich die Blutgefäße erweitern und der Blutdruck abfällt. Auch eine Umstellung des Hormonhaushalts muss der Körper verkraften. Während er im Winter vorwiegend Melatonin produziert, spendet er aufgrund der veränderten Lichtverhältnisse jetzt den Stimmungsaufheller Serotonin.

Wecken Sie Ihre noch Winterschlaf haltenden Vitalkräfte mit gesunder Ernährung und viel Bewegung und starten Sie ausgeschlafen und mit voller Kraft in den Frühling. Natürliche Rezepte gegen frühjahrsschwere Augendeckel gibt es zuhauf. Viel Bewegung an der frischen Luft hilft ebenso wie das intensive Tanken der Sonnenstrahlen, nach denen wir so dürsten.
 
Wenn uns hungert, sollten wir uns dagegen etwas zurückhalten. Der Verdauungsprozess entzieht dem Gehirn nämlich viel Blut, und daher ist es ratsam, nicht zu viel  und vor allem klug zu essen. Frisches Obst und Gemüse oder selbst gepresster Fruchtsaft liefern reichlich Vitamin C und fördern damit die Aufnahme von Eisen und Calcium. Besonders wichtig bei Müdigkeit und Energiemangel sind die B-Vitamine, die über mageres Fleisch, Fisch und Vollkornprodukte aufgenommen werden. Außerdem sorgt das Stimmungsvitamin B1 auch für die Stabilität Ihres Nervensystems.

 

05.04.2019 | Stress abbauen - die zehn besten Relax-Tipps

Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers und war vor allem zu Zeiten unserer Vorfahren überlebenswichtig. Geraten wir in brenzlige Situationen, schüttet unser Körper Stresshormone wie Adrenalin, Dopamin und Cortisol aus. Diese Stoffe setzen Energiereserven frei und bremsen unser Immunsystem, um uns auf eine Flucht oder einen Kampf vorzubereiten. Doch müssen wir heute längst nicht mehr mit Speeren auf die Jagd gehen oder vor einem Säbelzahntiger flüchten. Stattdessen ärgern wir uns mit Vorgesetzten herum, drängen uns hektisch durch überfüllte Straßen und versuchen Familie und Job unter einen Hut zu bekommen.
[mehr...]

28.03.2019 | Tanzen ist schön und macht Spaß. Und es hat eine Nebenwirkung: Tanzen ist gesund!

Viele Menschen haben darüber noch nie nachgedacht, dass Tanzen nicht nur Spaß macht, sondern auch weitere wichtige Vorteile zu bieten hat. Es ist eine der am besten geeigneten Sportarten zur Vorbeugung von Alterserscheinungen. Lassen Sie sich von der Musik verwöhnen und geben Sie dem Tanzen auch dann eine Chance, wenn Sie darin eigentlich nie gut waren. Wie bei vielen anderen Sportarten gilt auch hier: Es nie zu spät damit anzufangen.
 
[mehr...]

21.03.2019 | Das neue Buch von Andy Fumolo - 50% Rabatt für TELE-GYM-Fans

Andy Fumolo kennen Sie seit vielen Jahren. Er ist der Rückenexperte aus den TELE-GYM TV-Folgen „Rückentraining“ und „Gesunder Rücken“ und hat mit uns die DVD „Fit fürs Leben 40+“ produziert. Er sagt: „Das Leben kann sich nicht immer nur um Fitness drehen.“ Jetzt ist sein neues Buch erschienen: DON’T GET STUCK - raus aus Blockaden. Wir freuen uns, es Ihnen hier vorstellen zu dürfen. Als Überraschung bietet er seinen TELE-GYM-Fans das Buch als PDF-Datei mit 50% Rabatt an.
 
[mehr...]

07.03.2019 | Intermittierendes Fasten - so geht's!

Das fröhliche Faschingstreiben hat nun ein Ende. Mit dem Aschermittwoch starten viele von uns in die 40-tägige Fastenzeit. Bewusster, vielleicht etwas einfacher essen und trinken, die eine oder andere (schlechte) Gewohnheit auch mal hinter uns lassen. Herausfordernd für viele von uns, daher stellen wir Ihnen heute ein Fastenkonzept vor, das nicht ganz so streng ist und uns den Einstieg ins Fasten erleichtet: Intermittierendes Fasten.
 
[mehr...]

28.02.2019 | Dem Kater eine lange Nase zeigen!

Närrinnen und Narren (und nicht nur diese!) kennen das: Der Abend war lang und feucht-fröhlich, die Nacht kurz - es droht ein schwerer Notstand am Morgen. Ihrem Körper sollten Sie nun ein wenig Starthilfe gönnen: Lassen Sie den Wecker 10 Minuten früher klingeln und starten Sie mit Ihrem Anti-Kater-Programm!
 
[mehr...]