15.10.2021 | Was hilft bei Muskelkater?

Stechender Schmerz bei jedem Schritt, die Treppe kommen Sie kaum mehr hoch, geschweige denn hinunter. Ihr Muskelkater hat Sie fest im Griff! Und die gute Nachricht lautet: Die Pause nach dem Training ist genauso wichtig wie das Training selbst. Ihr Körper verrät Ihnen mit Hilfe des Schmerzes, dass er nach der dynamischen Anspannung zur Erholung nun die Entspannung benötigt. Hat Sie der Muskelkater fest im Griff, können Sie mit den folgenden Tipps versuchen, Ihrem Körper ein wenig Linderung zu verschaffen:
[mehr...]

07.10.2021 | Erfolgreich abnehmen - so gelingt es!

Richtig abnehmen heißt nicht unbedingt, dass Ihre Waage ein bis zwei Kilo weniger anzeigt, sondern dass der Fettanteil im Körper geringer wird. Und das wird dann auch schnell im Spiegelbild sichtbar: Die Konturen straffen sich und die Lieblingsjeans zwickt nicht mehr! Dafür allerdings müssen die Fettkalorien verbraucht werden. Dafür gibt es genau zwei Möglichkeiten:
 
[mehr...]

24.09.2021 | Sechs gute Gründe, mit Beckenbodentraining zu starten - und zwar jetzt!

Unser Beckenboden ist ein äußerst wichtiger Muskel in unserem Körper, der fundamentale Aufgaben übernimmt. Er sorgt für eine aufrechte Haltung, eine vertiefte Atmung und einen guten venösen Rückstrom des Bluts aus den Beinen. Ein kräftiger Beckenbodenmuskel verhindert Inkontinenzprobleme und gibt uns neben dem körperlichen auch psychischen Halt. In ihm wurzelt die Vitalenergie des menschlichen Körpers, er stärkt unser Selbstwertgefühl und Körperempfinden und gibt uns innere Sicherheit. Dennoch widmen wir genau dieser wichtigen Muskular häufig wenig Aufmerksamkeit. Wir nennen Ihnen sechs gute Gründe für ein regelmäßiges Beckenbodentraining. Wenn Sie mindestens einen dieser Faktoren mit "Ja, kenne ich!" beantworten können, sollten Sie jetzt mit einem  Übungsprogramm starten!
 
[mehr...]

16.09.2021 | Der beste Start in den Tag: Yoga Sonnengruß to go

Startschwierigkeiten am Morgen? Es gibt wohl so viele Tipps, in den Tag zu finden wie Sand am Meer. Der beste Tipp: Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie eine Abfolge des wundervollen Sonnengrußes. Der ganze Körper wird beansprucht, das Herz-Kreislauf-System und der Energiefluss angeregt. Genießen Sie die Bewegungsabfolge – am besten jeden Morgen!
 
[mehr...]

09.09.2021 | Fitness to go: Ganzkörper-Übung „Brett“ oder „Plank“

Mit einer einzigen Übung den ganzen Körper kräftigen und modellieren? Da haben wir etwas für Sie: Die Ganzkörper-Übung das „Brett“ (oder auch „Plank“) eignet sich perfekt dafür. Klingt zunächst ganz einfach, aber probieren Sie die Übung einfach mal aus - sie hat es in sich! Wir zeigen Ihnen die Grundposition sowie eine Variante, mit der Sie die Intensität noch etwas steigern können.
 
[mehr...]

03.09.2021 | Frust? Nein Danke!

So vieles im Leben kann uns frustrieren: Ein verlorenes Fußballspiel, der verregnete Grillabend oder der kaputte Wasserkocher. Mit ärgerlichen oder enttäuschenden Situationen richtig umgehen zu können, ist dann schon fast eine Kunst. Wir haben 7 Tipps für Sie, wie das funktionieren kann.
 
[mehr...]

26.08.2021 | Die Natur genießen

Kennen Sie schon das neueste Wundermittel auf dem Gesundheitsmarkt: Vitamin G? Nie gehört? Ganz einfach: Eine bestimmte Menge an Grünfläche und frischer Luft. In einer niederländischen Untersuchung fand man heraus, dass Menschen, die in einer grünen Umgebung leben, sich als körperlich und mental gesünder, weniger gestresst und besser integriert empfinden. Also: Raus an die frische Luft, die Sonne genießen, das Grün sehen und auftanken!
 
[mehr...]

20.08.2021 | Im Gleichgewicht mit Hormon Qi Gong

Hormone steuern fast alle Vorgänge im Menschen, daher können sich hormonelle Störungen in vielen Bereichen des Organismus bemerkbar machen. Langanhaltender Stress beispielsweise kann die Steuerungen zwischen den einzelnen hormonellen Zentren durcheinander bringen und zu Burn-out, Diabetes, Schlafstörungen und Depressionen führen. Ein ausgeglichener Hormonhaushalt ist für Frauen und Männer in jeder Lebensphase wichtig.

Der Stoffwechsel wird durch die Schilddrüsen-Hormone reguliert. Hier kann es bei einer Über- oder Unterproduktion zu schwerwiegenden Veränderungen in Stoffwechsel, Verdauung, Stimmungslage etc. kommen. Die Hormone der Nebennieren regulieren die Reaktion auf Stress. Die Hormone der Hirnanhangsdrüse regulieren Funktionen in Fortpflanzung und Sexualität.

Hormon Ojgong basiert auf einfachen Bewegungen, die bereits im alten China angewendet wurden, um Energieblockaden aufzulösen und einen freien Fluss der Lebensenergie Qi zu ermöglichen, so dass die Hormonbalance ausgeglichen werden kann. Dabei sorgt eine zielgerichtete meditative Bewegung zusammen mit einer heilsamen Atemtechnik vor allem für eine Vitalisierung der Meridiane, also der Energieleitbahnen, die das Hormonsystem positiv beeinflussen. Die überlieferten Heilübungen stimulieren aufeinander abgestimmt die wichtigsten Leitbahnen zur Regulierung der Hormonbalance und wirken ohne Medikamente und ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Sie sind bereits vor 5000 Jahren dokumentiert worden und haben sich schon bewährt, als es noch keine Ersatzhormone gab. Sie benötigen keine speziellen Hilfsmittel oder Vorkenntnisse, lassen Sie diese einfachen, aber effektiven Übungen ganz auf sich wirken.

In der traditionellen chinesischen Medizin wird die Gesundheit als harmonisches Gleichgewicht aller Kräfte gesehen. Ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt entsteht durch eine Störung dieser Harmonie und der im Körper zirkulierenden Lebensenergie. Die Regulierung der Hormonbalance wird maßgeblich von der Ausgeglichenheit des Nieren-, Leber-, Milz- und Herz-Qi beeinflusst. Weiterhin ist sie wesentlich von der Beziehung von Blut und Qi sowie von den außerordentlichen Meridianen Du Mai, Ren Mai, Dai Mai und Chong Mai abhängig. All diese Energieleitbahnen werden im Hormon Qigong optimal stimuliert. Die sanften Übungen aus dem Hormon Qigong haben aber nicht nur eine ausgleichende Wirkung auf die Hormon-, Blut- und Qi-Balance, sondern wirken auch positiv auf das gesamte Organ- und Nervensystem. So werden Gelenke und Muskeln gekräftigt, die Beweglichkeit wird gesteigert, der Geist entspannt und Ihre innere Mitte wird gestärkt.

Gehen Sie einfach ungezwungen und mit einem Gefühl der Leichtigkeit an die Übungen heran, dann werden sich die vielen positiven Wirkungen des Hormon Qigong frei entfalten können!

Die DVD mit den vitalisierenden Heilübungen aus dem alten China finden Sie hier.